2012

Der Winter 2011/12 war schneearm, aber lang andauernd und zweitweise recht kalt. Die Preise für Sprit und Heizöl waren sehr hoch und ließen erst ab Juni etwas nach um bald wieder anzusteigen.

Am 25.01 trafen sich Vorstände der Godelheimer Vereine um einen Festausschuß zu bilden, zur Vorbereitung und Durchführung eines Heimatfestes 2013. Dieses erfolgte auf Beschluss der regelmäßigen Zusammenkunft, die am Volkstrauertag 2011 zur Terminabstimmung stattgefunden hatte. Das Fest wird am 31.05., 01.06. und 02.06.13 (Fr.Sa,So)  stattfinden.
Die erste Ortsausschusssitzung fand statt am 01.02., bei welcher sich der neue Bezirksbeamte, Bernd Mense, vorstellte. Zur Nutzung des Friedhofs empfiehlt der OA auch Flächen für Bestattungen mit Begräbnisstätten ohne Denkmäler und Grabeinfassungen anzubieten.

Der mittlerweile schon traditionelle Dorfputz fand bei Regie des Ortsausschusses am Samstag, 24.03. statt. Eingefunden hatten sich hierzu 16 Erwachsene und 4 Kinder. Am Freitag 04.05.12 fand im Dorf eine zweite Demonstration der Bürgeriniative „pro B 64“ statt. Alle Redner aus den Parteien CDU, SPD und FDP, forderten einen schnellen Ausbau. Die Polizei gab die Teilnehmerzahl mit 100 an, die Laut aber friedlich die Kundgebung unterstützten.

Die Landtagswahl am 13.05 brachte als Ergebnis:

Erststimmen   Zweitstimmen
Fehring,    CDU 195   CDU 168
Unruhe,    SPD  151   SPD 137
Falke,       Grüne  35   Grüne 40

Gödeke,    FDP
8   FDP 26
Volacek,   Linke 11   Linke 12

Stritter,     Piraten
22   Piraten 22
Übrigen Parteien zusammen   10      

Auf der Ortsausschusssitzung am 15.05. wurde über Baumaßnahmen an der Trockenmauer am Friedhof beraten. Zu einigen Punkten, der von der Stadt vorgeschlagenen Planung, ist noch Klärungsbedarf. Für den Verlauf des Besuches der Kommission „Unser Dorf hat Zukunft“  am 22.05.12 wurde von H.-J. Held der Ablaufplan vorgestellt. Dem Ort zustehende Mittel in Höhe von 5000,00 € sollen für Energiesparmaßnahmen am ehemaligen Schulge-bäude verwendet werden. Zwischenzeitlich wurde das Dach der ehemaligen Schule isoliert. Weitere Verbesserungsmaßnahmen, größtenteils errichtet durch Eigenleistungen, waren die Fertigstellung des Festplatzes (ehem. Schultoiletten), eine Bank an der Trauerweide, Geräte  am Spielplatz, Anpflanzung einer neuen Hecke mit Holzzaun am Fußweg in Verlängerung der Begrenzung des Kinderspielplatzes zur Straße Am Gehrenhof hin.

Die Würde des Schützenkönigs errang am 1. Pfingsttag, 27.5. Benedikt Kröller, ein Mitglied aus den jüngeren Reihen. Sein Vater Erich war  König im Jahre 1984 gewesen.

Am 18.06.12 wurden in Brakel die Preisträger aus dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ bekanntgegeben. An dem Wettbewerb auf Kreisebene hatten 16 Ortschaften der Städte, Höxter, Beverungen und Marienmünster teilgenommen. Zur Freude und zum Stolz der Godelheimer konnte das Dorf nach dem 2. Platz 2009, jetzt den 1. Platz erringen, verbunden mit einer Prämie von 900,00 €. Die Ehrung aller Preisträger wurde am 15.07. durch den Landrat Spieker in Godelheim vorgenommen. Gastgeber war dabei unsere Ortschaft.

Am 29.6.12 verabschiedete sich Pfarrer Andreas Wilke nach einem Familiengottesdienst in der Kirche, im Garten des Pfarrhauses Godelheim von den Mitgliedern des Pastoral-verbundes Heiligenberg. Er hat zum 01.08.04 das Amt des Pfarrers für Ottbergen, Bruchhausen, und Godelheim übernommen und wurde am 01.10.04 Chef des neu installierten Pastoralverbundes Heiligenberg, zu welchen neben den 3 oben aufgeführten Gemeinden die Ortschaften Bosseborn, Brenkhausen, Lütmarsen und Ovenhausen gehören. Mit Herrn Willeke verabschiedet sich auch seine Mitarbeiterin, Gemeindereferentin Christina Bolte, die ab 01.08.07 im Verbund tätig war. Beide lassen sich auf eigenen Wunsch in die Warburger Gegend versetzen.

Das Schützenfest –Fest des Jahres 2012 – fand vom 21. bis 23.07 statt. Das Junge Königspaar, Benedikt Kröller und Anna Kirchhoff mit Ihrem jungen Hofstaat hinterlässt einen frischen Eindruck und hatte neue Ideen bei ihren Auftritten. Die Beteiligung war sehr gut. Besonders der Samstagabend zog zahlreiche Besucher an.

Am 16.07 starb Hubertus Backhaus im Alter von 67 Jahren nach schwerer Krankheit weshalb er sich seit  2009 aus dem politischen Leben zurückgezogen hatte. Er war in Godelheim allgemein bekannt und beliebt und hat lange Jahre die Kommunalpolitik und die Verwaltung des Kreises Höxter, zunächst als Kreistagsmitglied, ab 1996 als Landrat maßgeblich mit gestaltet.  Bestürzung herrschte allgemein über den plötzlichen Tod unseres Bundestags- Abgeordneten Jürgen Hermann. Er wurde nur 49 Jahre alt und verstarb plötzlich, am 11. August, bei einer Bergwanderung an einem Herzinfarkt. Auch er war durch sein freundliches Wesen allgemein beliebt.

Durch den Weggang von Pfarrer Wilke musste die Seelsorge im Pastoralverbund neu geordnet werden. Am 09. September erfolgte die Einführung „Der Neuen“ bei einem Gottesdienst in der Kirche in Ottbergen, durch Dechant Gerhard Pieper. Kommissarischer Leiter des Pastoralverbundes ist jetzt Pastor Dr. Hans-Bernd Krismanek, neu im Pfarrverbund sind Vikar Tobias Spittmann, außerdem Diözesanpräses der KLJB. Nachfolger von Gemeindereferentin Bolte wurde der Gemeindeassistent Matthias Hein.

Am 15.09. wurde von der Firma E.L.F ihr neu erbautes Plus-Energie-Haus „eQuest“,  Friedhofstr. 23 eröffnet und der Öffentlichkeit vorgestellt. Die zahlreichen Gäste konnten das Haus besichtigen welches ein Modell für Gewinnung und Nutzung neuer Energie ist.

Einwohnerstand, Stichtag 31.12.2012 (Jahreswechsel)

1.Personen mit weiteren Wohnsitz:   999 davon 485 männl. 514 weib,. ./. 3 zum Vorjahr

2. Personen mit ständigem Wohnsitz  916 davon 448 männl. 468 weibl.

3. Geburten: 4, (2 Jungen, 2 Mädchen)

4. Sterbefälle 4 (2 Männer, 2 Frauen) 

5. Ältesten Personen: Frau Agnes Kirchhoff, Pyrmonter Str. 75 geb. 1919
                                   Herr Heinrich Schlüter, Friedhofstr. 3,     geb. 1922