Godelheim ist Teil des preisgekrönten Digital-Projekts vom Kreis Höxter

 
Vor wenigen Tagen hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier per Live-Konferenz die Gewinner des Digitaltag-Preises begrüßt – darunter auch eine Delegation aus Höxter-Ovenhausen. Das Projekt Dorf.Zukunft.Digital (DZD) hat in der Kategorie „Digitale Teilhabe“ gewonnen. Das Projekt ermöglicht es Dorfgemeinschaften, sich digitale Technologien zur Verbesserung von Daseinsvorsorge, Lebensqualität, Teilhabe und Nachbarschaftshilfe zu Nutze zu machen. Ziel ist es, 30 Dörfer im Kreis Höxter fit für die digital vernetzte Zukunft zu machen. Hierzu werden gemeinsam bedarfsgerechte und niedrigschwellige digitale Dienste entwickelt und erprobt wie Dorf-Plattformen. Pro Dorf geben zwei ehrenamtliche Dorf-Digital-Experten ihr Wissen als Multiplikatoren an die Dorfgemeinschaft weiter, zum Beispiel unter Nutzung von Lern- und Medienecken.
Einige Godelheimer setzen sich für ihr Dorf in der Digitalisierungs-Initiative. ein Unsere ehrenamtlichen Dorf-Digital-Experten sind Helga Peters und Hans-Josef Held. Hans Brügger, Ingvar Busse, Margret Golüke-Knuhr, Alexandra Held, Dietmar Kanand und Annika Prachtel haben ein Wordpress-Webinar absolviert, mit dem sie die Dorfhomepage pflegen und eine digitale Plattform für alle Godelheimer aufbauen können. Der Preis für das Projekt ist für die Godelheimer Digital-Experten eine große Motivation, mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit Godelheim digitaler und lebendiger zu machen.
Wer noch am Projekt teilnehmen möchte kann sich gerne bei Hans-Josef Held melden.

Bild: Annika Prachtel, jüngste Godelheimerin beim Webinar im Homeoffice.