Straßensperrungen zum 2. Weserbergland Triathlon Höxter am Sonntag
500 Teilnehmer beim Sport-Spektakel an der Freizeitanlage Godelheim


Die Freude bei den Organisatoren ist groß – schon seit Wochen ist die maximale Teilnehmerzahl erreicht. 500 Sportbegeisterte haben sich für den 2. Weserbergland Triathlon Höxter angemeldet. „Wir sind stolz, dass unsere Veranstaltung auf so eine große Resonanz trifft“, sagt Reiner Stuhldreyer, Vorsitzender des Kreissportbundes Höxter. Gleichzeitig bittet er um Verständnis, dass für den Triathlon verschiedene Straßen gesperrt werden müssen.
Gemeinsam mit dem Kreis Höxter und der Stadt Höxter will der Kreissportbund nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr nun noch einen drauf setzen: „Die Freizeitanlage Godelheim ist ideal geeignet für solch ein Sport-Spektakel“, erklärt der KSB-Vorsitzende. „Die Triathleten werden mit ihren drei Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen die Zuschauer begeistern“, ist er sicher. Genug zu sehen gibt es direkt auf der Freizeitanlage, aber auch entlang der Fahrradstrecke und vor allem der Laufstrecke durch die Altstadt von Höxter.
Los geht der Wettkampf mit einer Schwimmstrecke von 700 Metern durch den Freizeitsee. Anschließend legen die Triathleten eine 20,5 Kilometer lange Radstrecke zurück, die über die Bundesstraße 64 nach Godelheim führt. Dort geht es über die Bundesstraße 83 bis zum Wendepunkt am Sportplatz in Wehrden. Nach einem erneuten Wendepunkt auf Höhe des Kieswerkes geht es noch einmal zurück nach Wehrden. Schließlich endet die Radstrecke in der Wechselzone auf der Freizeitanlage Godelheim. Als letzte Disziplin folgt die fünf Kilometer lange Laufstrecke, die über den Weserradweg nach Höxter, durch die Innenstadt und dann zurück zum Zieleinlauf am Badesee führt. Dafür werden in der Innenstadt die Straßen entlang der Laufstrecke gesperrt.
Um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten, werden auch die Bundesstraßen 64 und 83 von Höxter über Godelheim bis Wehrden am Sonntag von 10 bis etwa 15.30 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Entsprechende Umleitungen über Ottbergen und Bosseborn werden ausgeschildert. „Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Maßnahme“, sagt Kreisdirektor Schumacher.

Radstrecke Teil 1

Radstrecke Teil 2

Karte Laufstrecke
Nach dem Schwimmen und Radfahren geht es auf die Laufstrecke vom Godelheimer See bis nach Höxter und wieder zurück. Dabei drehen die Athleten eine Runde durch die Höxteraner Altstadt, der Kurs ist in dieser Karte eingezeichnet. Die Sportlerinnen und Sportler würden sich über eine lautstarke Unterstützung aus dem Publikum sicher freuen.


Der Zeitplan im Überblick
Achtung: Am Samstagabend von 18 bis 20 Uhr erfolgt auch schon eine Ausgabe der Startunterlagen im Informationszelt am Godelheimer See.
Sonntag, 2. September 2018
8 bis 10 Uhr: Ausgabe der Startunterlagen (im Informationszelt)
8.15 bis 10.15 Uhr: Einchecken der Räder an der Wechselzone
10 bis 10.15 Uhr: Junges Ehrenamt – Übergabe von J-Team Starterpaketen durch die Sportjugend NRW an die Sportjugend im Kreissportbund Höxter e.V. und Übergabe eines Starterpaketes an den TuS Ovenhausen durch die Sportjugend im KSB Höxter e.V.
10.30 bis 10.45 Uhr: Wettkampfbesprechung – für aller Teilnehmer*innen Pflicht
11 Uhr: Startgruppe 1 (alle Damen | Gruppe Rosa)
11.10 Uhr: Startgruppe 2 (Senioren 1 bis 6 | Gruppen Silber und Orange)
11.40 Uhr: Startgruppe 3 (männl. Jugend , Junioren und AK 1, AK 2, AK 3, AK 4 | Gruppen Gelb und Gold)
11.50 Uhr: Startgruppe 4 (Staffeln | Gruppe Grün)
anschließend Siegerehrung
13 bis 16.30 Uhr: Ausgabe der Räder aus der Wechselzone nur gegen Abgabe des Zeitmess-Chips