TIG dreht nach der Pause auf

FUSSBALL: TuS Godelheim - TIG Brakel 1:6



Vier Godelheimer sind beim Brakeler Mittelfeldspieler Serkan Yalcin (8). Aber (v.l) Christian Diedrich, Wilhelm Lödige, Reiner Bannenberg und Jörg Große-Kreul schaffen es nicht, den jungen Türken vom Ball zu trennen.

Vier Spiele in zwei Tagen. Nach der frühen Führung im Pokalspiel gegen die TIG Brakel musste sich Außenseiter Godelheim vom Platz fegen lassen. Die Brakeler drehten die Führung und schenkten platten Godelheimern ein halbes Duzend ein - 6:1. Der A-Ligist aus Brakel nahm standesgemäß von Beginn an das Heft in die Hand. Nach zwei Minuten hätte der Gast auch schon führen können.

Einen Querschläger der Godelheimer Hintermannschaft können die TIG-Stürmer aber nicht verwerten. Godelheim wehrte sich zwischenzeitlich und kam über schnelle Spielzüge zu seinen Torchancen. Michael Stadermann (4.) zog das Leder von rechts am langen Pfosten vorbei. Da fehlte nicht viel. Nach Freistoß Kannenberg war es wieder Stadermann, der den Kasten von Ferhat Cigla in Gefahr brachte. TIG rannte gegen ein weißes Abwehrbollwerk an. Die Versuche aus der Distanz waren zu ungenau, als hätten sie eine echte Bedrohung für die Platzherren dargestellt. Nach zwölf Minuten führte dann der Gastgeber - bis dahin durchaus verdient. Brakel passt in der Mitte nicht auf, den Pass von Wohlert kann Lödige dann verwerten und zur umjubelten Führung einlochen.

Danach musste Godelheim Tribut für das aufreibende Wochenende bezahlen. Brakel wurde besser und drehte binnen sieben Minuten die Partie. Ertan Özdemir versenkt eine Volleyabnahme zum Ausgleich (24.). Beim 1:2 durch Osman Keles (31.) hatte sich der Gastgeber den Ball auf der eigenen Grundlinie noch abnehmen lassen. In der Mitte fühlte sich dann niemand für Keles zuständig. Björn Wohlert hatte noch vor der Pause den Ausgleich auf dem Schlappen. Nach dem Seitenwechsel brach der C-Ligist komplett ein und TIG schraubte das Ergebnis in die Höhe. Serkan Yalcin, Erhan Dülgeroglu, Ertan Ödemir und Görkem Tiryaki trafen zum 6:1-Endstand.

Godelheim: Tewes, Bannenberg, Diedrich, Schmidt, Große-Kreul, Lödige, Kannenberg, Groppe, Kirchhoff, Stadermann, Wohlert

Brakel: Cigla, Meme, B. Özdemir, Tiryaki, E. Özdemir, Tali, Gökce, Yalcin, Denit, Dülgeroglu, Keles Tore: 1:0 Lödige (12.), 1:1 E. Özdemir (24.), 1:2 Keles (31.), 1:3 Yalcin (60.), 1:4 Dülgeroglu (65./FE), 1:5 E. Özdemir (72.), 1:6 Tiryaki (80.)


Bericht: Neue Westfälische, 27.07.09