Glänzender Lohn für treue Schützen

Langjährige Mitglieder geehrt



Viele Jahre aktiv im Verein: Der Heimat- und Schützenverein Godelheim übergab den Mitgliedern, die seit 1949 und 1959 dabei sind, Ehrenurkunden.


Treue Mitglieder: Der Vorstand des Heimat- und Schützenvereins ehrte Mitglieder, die seit 25 und 40 Jahren im Verein tätig sind.


Besondere Verdienste: Elmar Scherf und Ulrich Müller (2. und 3. v.l.) wurden vom ersten Beigeordneten Klaus Schuhmacher und dem stellvertretenden Bürgermeister Alexander Fischer (v.l.).

 

Treue wird beim Heimat- und Schützenverein Godelheim belohnt. Beim Schützenfrühstück des diesjährigen Schützenfestes wurden über 40 Mitglieder geehrt.
Das Abzeichen in Silber für 25 Jahre bei den Schützen erhielten Josef Wiehe, Burckhard Hoeptner, Stephanie Kirchhoff, Manfred Brand, Thomas Brueseke, Stefan Dickel, Ottmar Dohmann, Helmut Driehorst, Michael Heinemann, Markus Lingemann, Dieter Mauer, Peter Prydzuhn, Martin Rauer, Dieter Schäfer, Bernward Schlüter, Hans-Uwe Schmidt und Josef Wieneke.
Seit 40 Jahren sind Helmut Knoke, Willi Lüdeke, Heinz Otto, Hartmut Wollny, Hubert Heinemann, Johannes Hütte, Wilfried Kirchhoff, Uwe Lammert, Friedhelm Lüdeke, Johannes Lüdeke, Ulrich Müller, Walter Pipiale, Rainer Potthast, Heinz-Josef Reker und Herbert Felsmann im Verein aktiv. Die Urkunde für 50-jährige Mitgliedschaft wurde fünf Mal verteilt. Fritz Reker, Willi Spieker, Ferdi Jöhren, Bernhard Kohstall und Franz Müller erhielten sie. 1949 traten August Dohmann, Franz Heinemann, Konrad Heinemann, Fritz Hillebrand, Heinrich Kirchhoff, Anton Mutter, Heinrich Schlüter und Bruno Wiesemeyer dem Heimat- und Schützenverein bei. Sie wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für besondere Verdienste um den Verein erhielten Elmar Scherf und Ulrich Müller die goldene Verbundsnadel.


Bericht: Neue Westfälische, 22.07.09