Blut geben hilft Leben retten

„Blut ist durch nichts zu ersetzen“

Deutsches Rotes Kreutz ehrte Blutspender in Godelheim
Blut ist etwas lebendiges, ein Organ, das aus vielen kleinen Zellen besteht.
Das lebenswichtige Blut mit seinen vielfältigen Funktionen kann nur der Körper selbst bilden.
Deswegen ist es so wichtig, dass es Menschen gibt, die ihr Blut unentgeltlich für Kranke und Verletze spenden.
An zahlreichen Blutspendeterminen ruft das Deutsche Rote Kreuz immer wieder auf, durch eine Blutspende Menschen zu helfen.
Jeder im Alter zwischen 18 und 68 Jahren kann dadurch zum Lebensretter werden.
Auch in Godelheim folgten wieder zahlreiche Blutspender dem Aufruf des DRK.
Hocherfreut konnte der Vertreter des DRK Höxter, Anton Mutter, treuen Blutspendern die Ehrennadeln und Urkunden des DRK Blutspendedienstes West aus Münster verleihen.
Mit Dank und Anerkennung für 25 Blutspenden wurden Ausgezeichnet und geehrt:
Kerstin Mumme, Ulrich Morgenstern und Frank Spieker.
Für 50 Blutspenden wurde diese besondere Ehrung Stefan Dickel und Bernward Mutter zuteil.

Foto: v.l. Kerstin Mumme, Ulrich Morgenstern Frank Spieker, Anton Mutter (DRK)
            Es fehlen Stefan Dickel, Bernward Mutter

 

Bilder vom 75. Blutspendentermin in Godelheim am 17. Oktober 2007

 

Team Godelheim
Helferteam Godelheim: v.l. Magdalene Bode, Helmut Echterhoff, Ruth Hillebrandt, Irmhild Reker, Annette Meier, Karin Hund, Marianne Reitemeyer, Magret Hülkenberg, Irmgard Mutter, Anton Mutter